Lesungen

Chinas Bauch
Warum der Westen weniger denken muß,
um den Osten besser zu verstehen

Marcus Hernig / Moderation: Dagmar Yu-Dembski

Der promovierte Sinologe, Publizist und Buchautor Marcus Hernig, der seit 1992 u. a. in Schanghai arbeitet und lebt, schreibt vor allem über Kultur und Gesellschaft Chinas. In seinem neuen Buch setzt er sich mit den sieben Grundgefühlen auseinander, die zum Verständnis für das Verhalten der Chinesen bedeutsam sind: Freude (über das Glück der Bauern), Zorn (Hunde- besitzer, Bierflaschen und Miethaie), Trauer (das Erdbeben von Wenchuan), Angst (Hang zur Selbstzerstörung), Liebe (Niedliches und Geborgenheit), Hass (das Verhältnis zu Japan), Gier (die Bedeutung des Essens).

Erschienen in edition Körber-Stiftung, Hamburg, April 2015.

Im Anschluss an die Lesung wird der Autor gerne sein Buch für Sie signieren.

27. April 2015

»Der kleine Fischer Tong«
Buchpräsentation und Signierung

Chen Jianghong

Der Maler und Illustrator Chen Jianghong hat sich mit seinen Kinderbüchern, in denen er chinesische Legenden und Motive aufnimmt, einen Namen gemacht. Für »Der Tigerprinz« oder »Lian Hua« wurde der in Paris lebende Künstler mehrfach ausgezeichnet.

Chens Illustrationen nehmen Motive und Farbigkeit chinesischer Tuschebilder auf und führen die Leser in magische Traumwelten. Nach dem Band »An Großvaters Hand« (2009), in der Chen die Erinnerung an seine Kindheit imaginiert, erzählt er in seinem jüngsten Werk von dem Fischerjungen Tong, der dem Tod begegnet. Ein Märchen über Einsamkeit und das Glück der väterlichen Liebe.

Chen wird über seine Arbeitsweise als Autor und Illustrator seiner Werke erzählen und seine neustes Buch vorstellen, das er gerne signieren wird.

10. September 2015

Veranstaltungsprogramm –
Auswahl